Mediation Wiesbaden, Mainz, Frankfurt für nachhaltige Konfliktlösungen

Mediation Wiesbaden, Mainz, Frankfurt für nachhaltige Konfliktlösungen

Konflikte gehören zu unserem Berufsalltag. Wir finden sie unter Kollegen. Aber auch Mitarbeiter und Vorgesetzte streiten sich. Außerdem spalten Konflikte Teams. Und sogar zwischen Projektgruppen oder Organisationen gibt es sie.

Konflikte beeinflussen unmittelbar die Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit. Ferner sind sie mit verantwortlich für den Krankenstand und die Fluktuation. Und nicht zuletzt beeinflussen sie die Effizienz eines Unternehmens.

Wir als lizenzierte Mediatoren helfen in Wiesbaden, Mainz, Frankfurt und dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Tel.: 0611 / 97132888.

Konfliktkosten

Namhafte Unternehmensberatungen haben in den letzten Jahren Konflikte als Kostenfaktor untersucht und kommen zu bemerkenswerten Ergebnissen:

  • Innerhalb kleiner und mittelgroßer Unternehmen macht der Konfliktkostenanteil 19% der Gesamtkosten aus
  • Fehlzeiten aufgrund betrieblicher Konflikte am Arbeitsplatz belasten Unternehmen jährlich mit ca. 30 Milliarden Euro
  • Fluktuationskosten, Abfindungszahlungen, Gesundheitskosten aufgrund innerbetrieblicher Konflikte belasten Unternehmen jährlich mit mehreren Milliarden Euro
  • Das Reduktionspotenzial bei Konfliktkosten pro Jahr liegt bei mindestens 25%

Wir helfen Ihnen durch Wirtschaftsmediation, die Konfliktkosten in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu reduzieren.

Nachhaltige Konfliktlösung

Wir helfen Ihnen, die Konfliktkosten in Ihrem Unternehmen zu reduzieren. Als externe Wirtschaftsmediatoren arbeiten wir allparteilich. Vertraulichkeit ist unser höchstes Gut. Ziel ist stets der Konsens und damit eine dauerhafte Lösung. Unsere Empfehlung: Reagieren Sie schnell. Je niedriger der Eskalationsgrad, desto schneller gelingt ein für alle Parteien zufriedenstellendes Ergebnis.

Lesen Sie auch unsere Beiträge: „Mediation im Mittelstand“ und “Konflikte haben wir bei uns nicht!

  • Erreichung einer interessenbasierten und von allen Konfliktparteien getragenen Lösung
  • Erhebliche Kostenersparnis durch Vermeidung von weiteren Konfliktkosten (Anwalts-, Gerichts-, Arbeitsausfalls-, Krankheitskosten etc.)
  • Das konkrete Ziel der Mediation ist jeweils abhängig vom konkreten Konfliktfall
  1. Vorstellung des Mediationsablaufs, Vertraulichkeitsvereinbarung zwischen den teilnehmenden Parteien
  2. Benennung der Konfliktinhalte und Einigung über deren Priorisierung
  3. Konkrete Bearbeitung des Konfliktthemas (Mediator moderiert, gleicht aus, stellt Vertrauensbasis wieder her…)
  4. Gemeinsames erarbeiten einer tragfähigen Lösung für alle Konfliktparteien
  5. Verfassen einer schriftlichen Vereinbarung, die von allen Teilnehmern unterschrieben wird.
  6. (optional) Nachbetrachtung, ob die Vereinbarung erfolgreich und für alle zufriedenstellend umgesetzt wurde und auch hält

  • Verringerte Konfliktkosten
  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verringerte Fluktuation
  • Innovationsimpulse
  • Effizienzsteigerung
  • Verbesserte Unternehmenskultur
  • Verringerter Krankenstand
  • Höhere Kundenzufriedenheit
  • Verbessertes Unternehmensimage
  • Einfachere Mitarbeitergewinnung
  • Höhere Loyalität von Mitarbeitern und Kunden
  • Verbessertes Beschwerdemanagement

Konfliktmanagement – Mediation Wiesbaden

Mit unserer Ausbildung als lizenzierte Mediatoren und unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir sie mit professionellem Konfliktmanagement auch in folgenden Bereichen:

Entspanntes Arbeiten für alle – Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
Entspanntes Arbeiten für alle – Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Die Krankheitskosten aufgrund psychischer Erkrankungen stiegen bis 2012 auf alarmierende 16 Milliarden EUR pro Jahr. Daher warum 2013 das Arbeitsschutzgesetz um die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung ergänzt. Die Gefährdungsbeurteilung macht Sie frühzeitig auf Risiken aufmerksam. Somit ist sie ein wesentlicher Baustein Ihres Konfliktmanagement durch Mediation, BEM und Gefährdungsbeurteilung.

Vorbeugen ist besser als Schlichten – Konfliktkompetenzen entwickeln und erhalten
Vorbeugen ist besser als Schlichten – Konfliktkompetenzen entwickeln und erhalten

Dort, wo zwei Menschen zusammenkommen, gibt es Konflikte. Löst man Konflikte nicht, können sie sich verhärten. Im schlimmsten Fall nehmen sie zerstörerische Dimensionen an.
Konflikte sind eng verbunden mit Ärger. Das verdeutlicht eine Faustregel. Sie besagt, dass eine Stunde Ärger eines Mitarbeiters das Unternehmen acht Stunden effiziente Arbeit kostet. Es lohnt sich also, in Konfliktprävention zu investieren

Welcome back! – Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
Welcome back! – Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Laut § 84 Absatz 2 SGB IX ist ein Arbeitgeber verpflichtet, einem Arbeitnehmer, der im Laufe eines Jahres mehr als sechs Wochen arbeitsunfähig war, ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten.
Als externe Spezialisten beraten wir Sie rund ums BEM. Ein BEM ist sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer eine wertvolle Chance. Wir unterstützen Sie dabei